20. März 2019   Soziale Bewegungen

Zur Lage in Israel und Palästina

 
Vortrag in der Reihe "Wege zu einer Kultur des Friedens" vom Friedenszentrum Braunschweig e.V.
 
Referent: Prof.em.Dr. Norman Paech
 
am 21. März 2019, 19.00 Uhr
im Speicher der Alten Waage, VHS Braunschweig, Alte Waage 15

Weiterlesen: Zur Lage in Israel und Palästina

15. März 2019   Soziale Bewegungen

Hinweis: Veranstaltungen zum Radverkehr in Braunschweig

  • Am 16.03.2019 Fahrraddemo für eine „Kindergerechte Fahrradstadt“
  • Am 23.03.2019 Workshop „Fahrradgerechtes Braunschweig“

Mehr Infos

03. Dezember 2018   Soziale Bewegungen

Aufstehen! - linke Chance und politisches Großexperiment

„Ein Aufbruch für einen politischen Richtungswechsel und noch mehr der Kampf für einen tatsächlichen politischen Wechsel verlangen nach einer neuen außerparlamentarischen Opposition auf offener politischer Bühne. Spekulationen darüber, was da alles schieflaufen kann, bringen nichts.
Die linke Sammlungsbewegung geht in die richtige Richtung. Es gilt der Satz von Rosa Luxemburg: 'Die Geschichte ist immer die größte Lehrmeisterin der Politik'“   (Ekkehard Lieberam, marxistische Blätter 6/2018)

Vortrag und Diskussion mit:

Prof. Dr. Ekkehard Lieberam

gebürtiger Braunschweiger, Vorsitzender des marxistischen Forums Sachsen in der Linkspartei, Professor für Staatstheorie und Verfassungsrecht

am Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19 Uhr
Brunsviga, Karlstraße, Braunschweig

 Ein Diskussionsangebot der DKP Braunschweig als Veranstalter

20. Februar 2019   Soziale Bewegungen

Hinweis: Kundgebung der Braunschweiger Aufstehen-Gruppe am 23. Februar 2019

Die Braunschweiger Aufstehen-Gruppe wird am 23. Februar 2019, um 11.00 Uhr, auf dem Kohlmarkt in Braunschweig unter dem Motto: Braunschweig steh auf! Ihre erste Kundgebung durchführen.

Mehr Infos

17. November 2018   Soziale Bewegungen

Bericht zur Veranstaltung #unteilbar, Aufstehen vom 12.11

#Unteilbar und Aufstehen: Über 100 Menschen diskutierten über solidarische Gesellschaft

 

Braunschweig. Über 100 Menschen haben am Montagabend im Haus der Kulturen im Gebäude des ehemaligen Nordbahnhofs mit dem LINKEN-Bundestagsabgeordneten Victor Perli aus Wolfenbüttel und Kommunikationswissenschaftler Jöran Klatt über Engagement für eine solidarische Gesellschaft diskutiert. Klatt gehört zum Gründerkreis von Sahra Wagenknechts Sammlungsbewegung "Aufstehen". Zu der Veranstaltung hatten der Kreisverband der Linken und die Braunschweiger Initiative für eine andere Politik (BIAP) eingeladen.

Themen waren unter die zunehmende soziale Ungleichheit und der Aufstieg der autoritären Rechten in Deutschland und Europa. Perli kritisierte in seinem Eingangsbeitrag die Politik der Großen Koalition und würdigte die Großdemonstration #Unteilbar, bei der im Oktober in Berlin eine Viertelmillion Menschen für mehr Solidarität auf die Straße gegangen waren. Klatt berichtete wofür und wogegen sich "Aufstehen" engagieren will. Viele Teilnehmer forderten mehr Zusammenarbeit aller Menschen, die sich gegen Ungerechtigkeit und Rassismus engagieren

.

DIE LINKE. BS im Netz

facebooktwitter

1.Mai 2020 DIE LINKE

INFO DES BÜNDNIS GEGEN RECHTS

Info mit Klick auf das Symbol.

Spendenaufruf